Interessenförderung durch Schülerlaborbesuche - eine Zusammenfassung der Forschung in Deutschland

Pascal Guderian, Burkhard Priemer

Abstract


In den letzten Jahren wurde eine große Zahl von Schülerlaboren in Deutschland gegründet. In diesen außerschulischen Lernorten arbeiten Schüler projektartig und experimentell an naturwissenschaftlichen Fragestellungen. Schülerlabore streben u. a. an, eine positive Einstellung zu Naturwissenschaften bei Schülern zu verankern und die naturwissenschaftliche Grundbildung zu verbessern. Die bislang vorliegenden Forschungsarbeiten zeichnen ein heterogenes Bild der Wirksamkeit dieser Lernorte. Der vorliegende Übersichtsartikel fasst die Ziele von Schülerlaboren zusammen und präsentiert den Stand der Forschung in Deutschland in Hinblick auf die Förderung des Interesses an Naturwissenschaften. Übergreifende Erkenntnisse werden herausgearbeitet und Folgerungen für die Praxis aufgestellt. Darauf aufbauend werden die Defizite des bisherigen Forschungsstands aufgezeigt und an Desiderate für zukünftige Arbeiten geknüpft.

Schlagworte


Schülerlabore, Interessen, Projektarbeit

Volltext:

PDF


© 2002-2019 Internetzeitschrift: Physik und Didaktik in Schule und Hochschule (ISSN 1865-5521) - Einstiegsseite