Einführung in die Hydromechanik im fachübergreifenden Kontext

Jan-Peter Meyn

Abstract


Das fachübergreifende Thema Herz-Kreislauf-System des Menschen wird in einen einführenden Lehrgang zur Hydrodynamik in der Sekundarstufe I integriert. In Anlehnung an den Karlsruher Physikkurs wird der Druckunterschied als Antrieb einer Strömung betrachtet; dadurch wird die Trennung der Begriffe Kraft und Druck erleichtert. Ein neues Experimentiermodell kann von Schülern bedient werden und dient auch zur bewussten Diskussion des Modellbildungsprozesses. Das erworbene physikalische Wissen wird zur Erklärung medizinischer Aspekte wie Herzinfarkt und Bluthochdruck verwendet.

Volltext:

PDF


© 2002-2019 Internetzeitschrift: Physik und Didaktik in Schule und Hochschule (ISSN 1865-5521) - Einstiegsseite