Verblüffende Spannungsmessungen: Experimente zu einem elektrodynamischen Paradoxon

Rolf Pelster, Ingo Hüttl

Abstract


Wir besprechen ein Demonstrationsexperiment zur Induktion, das zu paradoxen Spannungsmessungen führt, und zeigen die Problematik einer rein formalen Erklärung auf. Um ein tieferes Verständnis zu ermöglichen, stellen wir ergänzende Versuchsanordnungen vor. Diese erlauben es, die Verteilung induzierter elektromotorischer Kräfte in homogenen wie inhomogenen Leitern nachzuweisen. Sie machen deutlich, was man mit Voltmetern an Anordnungen mißt, die zeitlich veränderlichen elektromagnetischen Feldern ausgesetzt sind.

Volltext:

PDF


© 2002-2016 Internetzeitschrift: Physik und Didaktik in Schule und Hochschule (ISSN 1865-5521) - Einstiegsseite