Einbindung von Multimedia-Elementen in existierende Physikkurse

Frank Schweikert, Daniel Roth, Hansjörg Jodl

Abstract


Der Früheinstieg ins Physikstudium (FiPS) ist ein Fernstudium für Hauptfachstudenten der Physik1. Es versorgt in jedem Semester etwa 100 Studenten, hauptsächlich Wehr- oder Zivildienstleistende, mit Vorlesungen der ersten beiden Fachsemester per Internet. FiPS-Vorlesungen folgen gedruckten Lehrwerken oder Vorlesungsskripten. Dabei bieten tabellarische Lernanleitungen, die wöchentlich im Web herausgegeben werden, einen Rahmen für die geplanten Aktivitäten der Teilnehmer. Sie beziehen sich auf spezielle Gegenstände des Lehrbuchs, enthalten Leitfragen als Konzentrationshilfe, inhaltliche Anmerkungen, Hinweise zur erwarteten Bearbeitungsintensität und insbesondere kontextbezogene Querverweise zu Multimediaanwendungen.
Wir kommen zu dem Ergebnis, dass die Kombination klassischer Lehrbücher und tabellarischer Lehranleitungen einige Vorzüge gegenüber der Verwendung aufwändig gestalteter Multimedia-Lernumgebungen hat. Dieser Artikel ist daher als eine methodischpraktische Anregung für Dozenten zu verstehen, die schrittweise ihr Kurrikulum um multimediale Elemente bereichern möch-ten, insbesondere auch dann, wenn nicht eine kleinschrittige programmierte Unterweisung das Ziel ist.

Volltext:

PDF


© 2002-2018 Internetzeitschrift: Physik und Didaktik in Schule und Hochschule (ISSN 1865-5521) - Einstiegsseite