Erhebung zum Einsatz Neuer Medien bei Physik-Gymnasiallehrern

Michael Wenzel, Thomas Wilhelm

Abstract


Neue Medien wie PC, Tablet und Smartphone bieten für den Physikunterricht vielfältige Möglichkeiten. Zwischen Herbst 2014 und Frühjahr 2015 fand eine Erhebung zu deren Einsatz im Physikunterricht an Gymnasien in zwei Regionen Bayerns und dem Großraum Frankfurt statt, die zeigt, wie und wozu die medialen Möglichkeiten im Physikunterricht eingesetzt werden. Ermittelt wurde auch, welche Art von Hardware und welche konkreten Softwareprodukte die Lehrkräfte bereits eingesetzt haben. Außerdem wurden Neue Medien im Kontext der Physiklehrerausbildung untersucht.

Es zeigte sich über die Regionen hinweg ein recht einheitliches Bild: Während PCs und Laptops mittlerweile im Physikunterricht Anwendung finden, werden Technologien wie Smartphone oder Tablet bisher kaum eingesetzt.

 

Today, ICT (Information and Communication Technology) such as PC, Tablet or Smartphone provide a wide range of opportunities for physics lessons. In a survey during autumn of 2014 and spring of 2015 physics teachers of Bavarian and Hessian “Gymnasien” (secondary schools) were asked about their ICT usage. The survey provides information concerning how and which hardware and software are used and to which degree ICT is implemented in teacher training.

In the different regions, results are quite similar: While PCs and laptops seem to be established, technologies like smartphones or tablets are hardly implemented in physics lessons.


Schlagworte


Computereinsatz; Neue Medien; Einsatz; Gymnasium; Fragebogen; Simulation; Messwerterfassung; Smartphone; Tablet

Volltext:

Beitrag DD 12.05


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite