Arbeitsgedächtnis und experimentelle Physikaufgaben

Torsten Franz, Caroline Steib, Tobias Frie, Alexander Strahl

Abstract


Ein wichtiger Faktor für das Lösen von physikalischen Aufgaben scheint die Belastung des Arbeitsgedächtnisses zu sein. In der hier vorgestellten Masterarbeit wurde untersucht, inwieweit ein Zusammenhang zwischen dem Arbeitsgedächtnis von Studierenden und deren Erfolg beim Lösen von experimentellen Aufgaben unterschiedlicher Komplexität besteht. Die Untersuchung ergab, dass Studierende mit geringer Arbeitsgedächtniskapazität eine geringere Wahrscheinlichkeit beim Lösen von komplexen experimentellen Aufgaben hatten als solche mit großer Arbeitsgedächtniskapazität.

Schlagworte


Arbeitsgedächtnis, Cognitive Load

Volltext:

Beitrag DD 06.01


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite