Mechanik lernen im Sportstudio

Lydia Schulze Heuling, Andrea Sengebusch, Heidi Reinholz

Abstract


Sportstudios bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten Physik zu erleben. Mit Lehramtsstudierenden des 7. Semesters führten wir ein Projekt im Kontext „Physik im Kraftraum“ durch. Zielsetzung war, den Studierenden im universitären Rahmen die Möglichkeit zu bieten selbständig kontextgebundene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Darüber hinaus wurden ausbildungsrelevante Besonderheiten des Rahmens Physik und Sport vertieft. Diese sehen wir hier insbesondere in einer wissenschaftsmethodischen Auseinandersetzung, die durch die unmittelbar spürbare Konfrontation von Kraftwirkungen im Vergleich mit den typischen mechanischen Modellen provoziert wird. Zusammenhänge zwischen dem eigenen Erleben der Studierenden und der Übertragbarkeit in den Unterricht wurden ebenfalls beleuchtet. Die abschließende Präsentation der Unterrichtseinheiten im Kraftraum zeigte ein breites Spektrum an Zugängen und Anknüpfungspunkten zum Schul- und Schülerleben.


Schlagworte


Seminarentwurf; Kontextualisierung; Interdisziplinäres Hochschulseminar; Sport

Volltext:

Beitrag DD 15.48


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite