tet.table – ein Konzept zur interaktiven, multicodalen Verknüpfung zwischen Animation und Experiment

Jürgen Kirstein, Volkhard Nordmeier

Abstract


Mit der Experimentierstation ”Dispersion am Prisma” für die Ausstellung im Berliner Science Center Spectrum demonstrieren wir im Rahmen des Projekts ”Technology Enhanced Textbook” (TET) die multicodale Verknüpfung zwischen digitalen Animationen und Experi-ment. Hierzu projizieren wir computergesteuerte Animationen mittels Beamer direkt auf den Experimentiertisch, auf dem mit Spiegeln und Prismen real experimentiert wird. Neu ist hier, dass die dazu genutzte Lichtquelle ein vom Beamer projizierter Lichtbalken ist, dessen Eigen-schaften vom Besucher veränderbar sind. Diese variable Lichtquelle lässt sich zur Darstellung des Phänomens der Dispersion nutzen und mit Animationselementen (Grafik, Text) verknüpfen. Neben didaktisch-methodischen Gestaltungsmitteln wie der Strukturierung bzw. Sequenzierung des Experimentablaufs ist vor allem auch die Möglichkeit interessant, parallel zum Experiment die Modellebene dynamisch zu visualisieren.

Volltext:

Beitrag DD 23.02


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite