Entwicklung eines Physikpraktikums für Biologiestudierende -der Umgang mit Messunsicherheiten

Irina Schwarz, Christian Effertz, Heidrun Heinke

Abstract


An der RWTH Aachen wird das Praktikum für Studierende der Biologie nach dem Prinzip der didaktischen Rekonstruktion überarbeitet. Zur Erfassung der Lernerperspektive wurden die Kenntnisse zur Auswertung physikalischer Messungen von Biologiestudierenden vor und nach dem Praktikum mittels Fragebogen erhoben. Schwerpunkte lagen dabei auf dem Umgang mit Messunsicherheiten und der grafischen Auswertung von Messdaten. Zusätzlich wurden die Praktikumsprotokolle der Studierenden analysiert, um die Anwendung der Kenntnisse im Verlauf des Physikpraktikums zu untersuchen. Die Erkenntnisse fließen in die didaktische Strukturierung des  Physikpraktikums für Biologiestudierende ein.

Schlagworte


Nebenfachpraktika; Lernforschung; didaktische Rekonstruktion

Volltext:

Beitrag DD 05.03


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite