Evaluation von kontextorientierten Aufgaben an der Hochschule

Teresa Henning, Rainer Müller, Alexander Strahl

Abstract


Das Konzept kontextbasierter Lernumgebungen wird an der TU Braunschweig in Tutorien für Studierende der Physik und des Nebenfachs im Rahmen von kontextorientierten Aufgaben umgesetzt. Innerhalb der Veranstaltungen „Mechanik und Wärmelehre“ und „Physik für Biologen, Bio-technologen, Chemiker und Geoökologen“ bearbeiten die Studierenden in Tutorien kontextorientierte Probleme, die sich auf Zeitungsartikel, Spielfilme, YouTube-Videos etc. beziehen. Am Semesterende werden Motivation, Leistungsfähigkeit, selbsteingeschätzte studentische Kompetenzen aufgenommen und untersucht sowie mit Werten der zugehörigen Kontrollgruppe verglichen. An dieser Stelle steht vor allem die empirische Untersuchung verschiedener Variablen im Vordergrund.



© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite