Der Einfluss der didaktischen Lernumgebung auf das Erreichen geforderter Bildungsziele am Beispiel der W- und P-Seminare im Fach Physik – die Ergebnisse einer Regressionsrechnung

Christoph Stolzenberger, Thomas Trefzger

Abstract


Im Rahmen einer Dissertation wurden sieben Wissenschaftspropädeutische  (W-) bzw. Projekt-Seminare (P-Seminar) mit der Universität als externem Kooperationspartner begleitet und die Wahrnehmung der Schülerinnen und Schüler über im Seminar gelernte Fertigkeiten erhoben.

Aufgrund theoretischer Vorüberlegungen wurden weiterhin Seminar-spezifische Merkmale identifiziert, welche als Grundlage für  Interviews mit den Seminarlehrkräften dienten. Ziel war die Einordnung des jeweiligen Seminars gemäß diesen Kategorien.

Es werden die Ergebnisse der Regressionsanalysen vorgestellt, welche diejenigen Seminar-Strukturmerkmale aufdecken sollen, welche demnach in der Wahrnehmung der Schülerinnen und Schüler gewinnbringend im Sinne der für die Seminare festgesetzten Zielvorstellungen sind.

Schlagworte


W-Seminare; P-Seminare; Empirische Sozialforschung

Volltext:

Beitrag DD 14.05


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite