Professionalisierung im Schülerlabor: Praxisseminare in der Lehrerbildung

Helen Krofta, Jörg Fandrich, Volkhard Nordmeier

Abstract


In der Literatur wird vielfach ein Praxisschock beschrieben, den angehende LehrerInnen beim Übergang vom Studium in das Referendariat erleben [1, 2]. Daher wird vielfach gefordert, im Studium mehr praktische Erfahrungen zu ermöglichen. Untersuchungen zeigen jedoch auch, dass diese nur dann zur Verbesserung der Lehrerausbildung beitragen, wenn sie theoretisch fundiert und didaktisch reflektiert werden [3]. Unreflektierte Praxisphasen wie z.B. nicht begleitete Schulpraktika können im ungünstigen Fall sogar zu einer Deprofessionalisierung führen, verbunden mit einer Abkehr von einer theoriegeleiteten Fundierung didaktisch-pädagogischer Entscheidungen [4, 5].

Im Projekt „MINT-Lehrerbildung neu denken!” werden an der Freien Universität Berlin die Praxisphasen im Lehramtsstudium durch neu eingerichtete Praxisseminare ausgebaut [6]. In diesen Seminaren entwickeln Lehramtsstudierende der Physik im Schülerlabor PhysLab eigene Unterrichtskonzepte und erproben sie mit Schulklassen. Weitere Praxisseminare für Lehramtsstudierende anderer Fächer werden in den Partnerlaboren NatLab (Chemie, Biologie) und MI.Lab (Mathematik, Informatik) angeboten. Ein Schülerlabor bietet vielschichtige Ressourcen als Lernort für Studierende. Es ermöglicht beispielsweise zusätzliche Freiheitsgrade bei der Wahl der Themen, Methoden oder Materialien und stellt eine ‚geschützte’ Umgebung zur Erprobung neuer Unterrichtskonzepte dar.

Durch die Praxisseminare im Schülerlabor soll insbesondere die Kompetenzentwicklung der Studierenden in den Bereichen Fachwissen, fachdidaktisches und pädagogisches Wissen unterstützt werden sowie eine forschend-reflexive Haltung durch Planung, Durchführung und Beobachtung von Unterricht mit anschließender Reflexion der Lehr-Lern-Prozesse gefördert werden.

Im Rahmen einer Begleitstudie wird untersucht, inwieweit sich das entwickelte Konzept der Praxisseminare eignet, die Professionalisierung von Lehramtsstudierenden zu unterstützen und damit einen Beitrag zur Verbesserung der Lehrerbildung zu leisten.

Das Konzept des Praxisseminars Wärmeübertragung wurde bereits ausführlich vorgestellt [6]. In diesem Beitrag soll nun der Ansatz der Begleitforschung zur Wirksamkeitsüberprüfung der Praxisseminare vorgestellt werden.


Schlagworte


Schülerlabor, Lehrerbildung, Praxis,

Volltext:

Beitrag DD 18.02


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite