Optimierung des Drehspiegelexperiments zur Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit

Marcus Meincke, Andreas Strunz, Jan-Peter Meyn

Abstract


Die Lichtgeschwindigkeit ist eine fundamentale Größe in der Physik, deren experimentelle Quantifizierung auch in der Schule nicht zu kurz kommen sollte. Leider ist mit dem schultypischen Aufbau der Drehspiegelmethode nach Foucault nur eine beschränkte Genauigkeit zu erreichen. Durch eine computerunterstützte Positionsbestimmung des Lichtsignals und durch Justage mit einem Laserentfernungsmessgerät senken wir den Fehler auf unter 1 Prozent, wobei die Frequenzschwankungen des Motors den größten Beitrag zum Fehler machen.

Schlagworte


Experiment, Naturkonstante, Lichtgeschwindigkeit, Foucault, Drehspiegelmethode

Volltext:

Beitrag DD 01.06


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite