Zur Engagiertheit von Kindern im naturwissenschaftsbezogenen Grundschulunterricht

Hilde Köster, Christine Waldenmaier, Nicole Schiemann

Abstract


Im Projekt HeiKiWi soll Kindern die Möglichkeit gegeben werden naturwissenschaftliche Kennt- nisse zu erwerben, indem sie vielfältige Experimente (nach Anleitungen) durchführen. Die des so genannten Laborierens führt jedoch dazu, dass die beteiligten Lehrkräfte bei den Kindern nach ei- niger Zeit Ermüdungserscheinungen und ein Nachlassen des Interesses wahrnehmen. Die Lehr- kräfte wünschen sich daher mehr Eigenaktivität der Kinder, die Qualität des Erfahrens und Ler- nens soll gesteigert werden. Eine durch die Initiatoren angeforderte Überarbeitung des Programms und eine parallel dazu verlaufende wissenschaftliche Begleitung beginnt im Herbst 2010. Die suk- zessive Veränderung der Experimentierkurse von der stark angeleiteten Form in Richtung eines forschenden und problemorientierten Lernens führt bei den Kindern zu vermehrter Eigenaktivität. Die quantitative Erfassung dieser Verhaltensänderungen bei den Kindern ist Gegenstand der be- gleitenden Untersuchung.

Schlagworte


Engagiertheit; Experimentieren

Volltext:

Beitrag DD 10.01


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite