Effektivität elektronischer Testaufgaben zur Vorbereitung auf experimentelle Übungen

Marga Kreiten, Patrik Vogt, Andreas Schadschneider, Jochen Kuhn, André Bresges

Abstract


Das sehr heterogene physikalische Vorwissen der Studienanfänger erschwert die Planung und Ge- staltung der experimentellen Übungen. Um die Vorbereitung auf die experimentellen Übungen zu unterstützen, wurden elektronische Testaufgaben eingesetzt. Durch eine geeignete Wahl der Auf- gaben erhalten die Studierende Hinweise darüber, welche physikalischen Inhalte wichtig sind und gegebenenfalls nachgearbeitet werden müssen. Die Dozenten können die Testergebnisse der Stu- dierenden unmittelbar einsehen und adäquat darauf reagieren.

In diesem Artikel soll eine Studie im Versuchs-Kontrollgruppen-Design vorgestellt werden, die den Effekt von webbasierten elektronischen Testaufgaben zur Vorbereitung auf experimentelle Übungen bei Studierenden des Lehramts Physik untersucht. Hierzu wurde bei vier Versuchen das experimentbezogene Fachwissen der Studierenden, die nur das Vorbereitungsskript erhalten haben, mit dem Fachwissen der Studierenden verglichen, die zusätzlich elektronische Testaufgaben mit Rückmeldefunktion bearbeitet haben. Die Vorbereitung mit dem webbasierten elektronischen Test- aufgaben erwies sich bei drei von vier Versuchen lernförderlicher als die „traditionelle“ Prakti- kumsvorbereitung (p>0,05; ω2>0.15).


Schlagworte


physikalische Versuche; e-Learning; ILIAS

Volltext:

Beitrag DD 18.13


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite