Sonographie - Ein neuer Versuch für das Humanmedizinerpraktikum

Thomas Waitzhofer, Michael Plomer, Georgi Rangelov

Abstract


Im Zuge einer adressatenspezifischen Veränderung des Physikpraktikums wurde an der LMU ein Versuch zur Sonographie eingeführt. Die inhaltlich aufeinander aufbauenden Teilversuche führen von den physikalischen Grundlagen hin zu medizinisch relevanten Anwendungen. Im letzten Teil-versuch sollen die Studierenden einen Tumor in einem Brustmodell identifizieren. Dabei müssen sie die entsprechende Sonde, die Messmethode und die Geräteeinstellungen selbst wählen. Dieser Versuch wurde – ähnlich wie die restlichen Praktikumsversuche – sehr offen gestaltet, so dass die Studierenden die erarbeiteten Grundlagen selbständig anwenden müssen. Die begleitende Evaluation des Praktikums zeigte, dass die Studenten den Versuch als medizinisch sehr relevant einstufen. Weiter wurde festgestellt, dass die physikalischen Zusammenhänge gut verstanden werden konnten.


Schlagworte


Humanmedizin; Sonographie; Ultraschall

Volltext:

Beitrag DD 03.04


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite