Auswertungsmethodik im Projekt „Diagnostik experimenteller Kompetenz“

Nico Schreiber, Heike Theyßen, Horst Schecker

Abstract


Im Forschungsvorhaben „Diagnostik experimenteller Kompetenz“ (eXkomp) werden mit verschiedenen Testverfahren (Realexperiment, Computersimulation, schriftliches Verfahren) experimentelle naturwissenschaftliche Fähigkeiten gemessen und die Ergebnisse aus den drei Verfahren miteinander verglichen. Für die Daten aus den Testverfahren, bei denen die Probanden mit Realexperimenten bzw. Computersimulationsbaukästen arbeiten, wurden zwei neue Auswertungsmethoden entwickelt. Bei der Beurteilung des experimentellen Prozesses fokussiert die eine Methode auf Kriterien der fachlichen Richtigkeit von Zwischenschritten einer Handlungssequenz beim Experimentieren, die andere auf Kriterien der Arbeitsqualität. Validiert wurden beide Methoden durch ein hoch inferentes Expertenrating. In diesem Beitrag werden die Auswertungsmethoden und die Ergebnisse der Validierung vorgestellt.


Schlagworte


Experimentelle Kompetenz; Diagnostik; Auswertungsverfahren

Volltext:

Beitrag DD 18.27


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite