Lust und Spaß am Forschen und Tüfteln – Das Erlanger Schülerforschungszentrum (ESFZ) für Bayern

Angela Fösel, Gisela Anton, Monika Christl, Jürgen Durst, Iris Schreiner

Abstract


Unter dem Motto „Lust und Spaß am Forschen und Tüfteln“ wurde im Frühjahr 2009 an der Universität Erlangen-Nürnberg das Erlanger Schülerforschungszentrum (ESFZ) für Bayern gegründet. Das ESFZ (→ http://www.esfz.physik.uni-erlangen.de) bietet eine besondere Förderung für Schüler, die sich für Naturwissenschaft und Technik interessieren. Anders als viele andere Förderinitiativen setzt das ESFZ voll und ganz auf die Initiative und Kreativität der Teilnehmer: Die Schüler kommen für eine Woche zu einem Forschungscamp nach Erlangen und führen während dieser Zeit Projekte durch, die Sie sich selbst ausgedacht haben. Viele Schüler wollen mit ihrer Arbeit an Wettbewerben wie „Jugend Forscht“ teilnehmen. Die Universität Erlangen stellt für das ESFZ die Räume und Ausstattung des „Projektpraktikums“ zur Verfügung, einer in Deutschland einmaligen Form des Grundpraktikums für Studierende der Physik. Zusätzlich zu der damit gegebenen hervorragenden Ausstattung an Geräten und Methoden stehen ehemalige Studierende des Projektpraktikums als Betreuer bereit, die die Aktivitäten der Schüler motiviert und kompetent unterstützen. Nachfolgend werden Ziele und Inhalte des ESFZ im Detail vorgestellt; über den Verlauf der ersten eineinhalb Jahre des Erlanger Schülerforschungszentrums wird berichtet.


Schlagworte


Hochbegabtenförderung; Schülerforschungszentrum

Volltext:

Beitrag DD 10.02


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite