Visualisierung der Keplergesetze mit einem Potenzialmodell

Andreas Heithausen, Matthias Kühn

Abstract


In diesem Poster wird ein Potenzial-Modell mit variabler Oberfläche vorgestellt, mit dem sich Gravitationsfelder verschiedener Stärke einfach simulieren lassen. Mit Hilfe eines Objekterkennungsprogramms wird untersucht, inwieweit die Bewegung einer Kugel auf der Modelloberfläche tatsächlich der eines Planeten um die Sonne entspricht. Es zeigt sich, dass die Bahnen der Kugeln sich allenfalls in modifizierter Form mit den Keplergesetzen beschreiben lassen.


Schlagworte


Kepler-Gesetze

Volltext:

Beitrag DD 19.12


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite