Entdeckung von Dipolfeldern mithilfe des EKGs in der 11. Klassenstufe des Gymnasiums

Hans-Otto Carmesin

Abstract


Das EKG ist den Schülerinnen und Schülern bekannt, betrifft den eigenen Körper und ist für das Leben relevant. Daher motiviert es die Lernenden. Hier zeige ich, wie diese anhand des EKGs Feldlinien elektrischer Dipole und Äquipotentiallinien in spielerischer, anschaulicher und problemlösender Weise sowie auf hohem Anforderungsniveau eigenständig entdeckt haben. Dabei wurden die EKGs als Low-Cost-Versuch mit Hilfe eines grafikfähigen Taschenrechners erstellt.

Schlagworte


Didaktische Reduktion, Unterricht

Volltext:

Beitrag DD 14.01


© 2010-2016 Internetzeitschrift: PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung (ISSN 2191-379X) - Einstiegsseite